6 Vor- und Nachteile für Bring your own device (BYOD) in der Schule

Schüler beschäftigen sich ständig mit digitalen Geräten - mit Smartphone, Tablet oder Laptop. Nicht mehr nur im Alltag, auch in der Schule. Mit dem Bring Your Own Device (BYOD) Modell nutzen die Schüler die Geräte im Unterricht.

Damit Sie ohne Bedenken die Methode in Ihrer Schule einsetzen, stellen wir Ihnen 6 Vorteile sowie 6 Hindernisse von BYOD in der Schule vor. Nachdem Sie diesen Beitrag gelesen haben, wissen Sie diese Hindernisse zu umgehen und BYOD effektiv im Unterricht einzusetzen.


Inhalt
  1. Was bedeutet BYOD?
  2. 6 Vorteile bei Bring Your Own Device in Schulen
  3.  6 Hindernisse bei Bring Your Own Device in Schulen
  4. Fazit und Tipps

Was bedeutet BYOD?

BYOD ist die Abkürzung für Bring Your Own Device. Übersetzt werden kann es mit der Mitnahme eigener Geräte. BYOD in der Schule heißt, dass die privaten Geräte der Schüler im Unterricht genutzt werden. Sie können Ihr Smartphone, Tablet oder den eigenen Laptop mitbringen. Wie BYOD in der Schule genau aussieht, ist individuell. Es gibt Beispiele, bei denen die Eltern die Geräte komplett selbst anschaffen und warten müssen. In anderen Fällen schafft die Schule die Geräte an, die dann aber privat gewartet und gepflegt werden.

Ist das BYOD Modell die Lösung für Schulen?

→ Schauen wir uns im Folgenden die Vor- und Nachteile von BYOD an:

6 Vorteile von Bring Your Own Device

✓ Günstige Ausstattung
  • Durch den privaten Erwerb der Endgeräte sparen die Schulen bzw. die Schulträger Geld. Hinzu kommt, dass Pflege und die Wartung der Geräte Personal einspart. Es müssen keine Lehrer dafür eingesetzt werden, die sich um die digitalen Geräte kümmern müssen.
✓ Internetzugriff für alle
  • Die Schüler können mit ihren Smartphones, Laptops und Co. im Internet surfen. Sind in der Schule die Voraussetzungen dafür vorhanden, hat auch dort jeder Schüler Zugriff auf das Internet.
✓ Kommunikative und kollaborative Lernprozesse
  • Das BYOD Modell fördert Kommunikation und Kollaboration. Die Schüler können einfach kommunizieren und gemeinsam arbeiten. Denn die Geräte sind unabhängig von Ort und Zeit bereit. Die Schüler können sich auch zu Hause die Unterrichtsmaterialien anschauen und daran arbeiten.
✓ Motivationssteigerung
  • In der Schule mit dem eigenen Laptop oder sogar dem eigenen Smartphone zu arbeiten, bringt motivierte Schüler. Sie kennen sich mit den Geräten gut aus, sodass es ihnen leichter fällt, auch an komplizierten Inhalten zu arbeiten.
✓ Innovative Pädagogik
  • Durch BYOD wird eine innovative Pädagogik gefördert. Es ergeben sich neue Möglichkeiten. Beispielsweise sind das Arbeiten mit Clouds sowie das Erstellen eigener Lernmaterialien (z.B. Videos) innovative Möglichkeiten.
✓ Förderung von digitalen Kompetenzen
  • Die Schüler und Lehrer arbeiten durch BYOD auf einer anderen Ebene mit den digitalen Geräten. Das ist zwar herausfordernd, fördert aber gleichzeitig die digitalen Kompetenzen. 

6 Hindernisse für BYOD in Schulen

✓ WLAN-Ausstattung
  • Damit die Geräte wirklich auf das Internet zugreifen können, sollte die Schule mit WLAN ausgestattet sein.
✓ Sicherheitskonzept
  • Wenn alle Schüler uneingeschränkt auf das Internet zugreifen können, kann dies gefährlich werden. Die Schüler könnten sich nämlich jegliche Inhalte anschauen und diese verbreiten. Es muss durch bestimmte Filter eingeschränkt werden. Die Schüler können so nur auf bestimmte Inhalte zugreifen. Ein Sicherheitskonzept, was bspw. Netzfilter und Vorkehrungen gegen die Ausbreitung von Malware enthält, ist empfehlenswert. Allerdings sind Smartphones schwer einzugrenzen. Mit diesen können die Schüler auch außerhalb der Netzwerke mit mobilen Daten auf Apps und Co. zugreifen.
✓ Regeln und Richtlinien für Schüler
  • Ähnlich wie dem vorherigen Hindernis, müssen Regeln und Richtlinien für die Schüler aufgestellt werden. Beispielsweise zur Nutzung bestimmter Apps.
✓ Digitale Kompetenzen
  • Schon im Vorfeld sind digitale Kompetenzen notwendig. Denn nur durch diese kann das BYOD Modell erfolgreich ablaufen. Diese sind sowohl auf Schüler- als auch auf Lehrerseite wichtig. Schulungen im Vorfeld sind zu empfehlen.
✓ Funktionalität und Kompatibilität aller Geräte
  • Durch das Mitbringen eigener Geräte sind diese nicht einheitlich. So muss im Vorfeld überprüft werden, ob alle Geräte mit den in der Schule genutzten Softwares und Co. kompatibel sind.
✓ Uneinheitliche Ausstattung der Schüler
  • Die Schüler bringen unterschiedliche Geräte mit in den Unterricht. Das birgt eine hohe Gefahr des sozialenVergleichs zwischen den Schülern. 

Fazit und Tipps

Wenn Sie BYOD in der Schule nutzen möchten, beachten Sie folgendes:

BYOD bietet viel Potential: Förderung von innovativer Pädagogik und didaktischer Möglichkeiten. Es fördert die Lernprozesse und digitalen Kompetenzen im Unterricht. Die Schüler werden in ihrer gewohnten Umgebung abgeholt und ihre Motivation steigt. Dennoch sind im Vorfeld einige Sachen zu beachten: WLAN, Netzfilter, Schulungen, Geräteprüfung und Regeln.

Zur einfachen Übersicht hat die Medienberatung NRW einen 9 Punkte Fahrplan zu Einführung von BYOD in der Schule erstellt:

  • Überprüfen Sie die Qualität der schulischen Netzanbindung.
  • Passen Sie ein ggf. bestehendes Handyverbot an.
  • Planen Sie das Vorgehen gemeinsam mit Ihrem Schulträger und dem zuständigen IT-Dienstleister.
  • Stellen Sie sicher, dass neben der ausreichenden Bandbreite auch die Aspekte Datenschutz und Urheberrecht thematisiert und geregelt werden.
  • Informieren Sie rechtzeitig die Schülerinnen und Schüler und beziehen Sie die Elternschaft ein: Thema und Beschluss der Schulkonferenz.
  • Treffen Sie in den Fachgruppen Verabredungen.
  • Organisieren Sie Fortbildungen für das Kollegium.
  • Stellen Sie klare Nutzungsregeln auf.
  • Verankern Sie das BYOD-Konzept im schulischen Medienkonzept.

Gerne beraten wir Sie im Bereich BYOD in Schulen und helfen Ihnen bei der passenden Ausstattung!

Element 70
Unsere Produktempfehlungen in Verbindung mit BYOD in der Schule
 Microsoft Surface Laptop Go 12,4" Core i5 / 8 GB RAM / 128 GB SSD / Win 10 Pro, Platin
Microsoft Surface Laptop Go 12,4" Core i5 / 8 GB RAM / 128 GB SSD / Win 10 Pro, Platin

799,00 € *

Lieferzeit 4-7 Werktage.

Versand ab 6,99 €

 Samsung Galaxy Tab S6 Lite WiFi P610, Oxford Gray
Samsung Galaxy Tab S6 Lite WiFi P610, Oxford Gray

379,00 € *

Lieferzeit 4-6 Wochen.

Versand ab 6,99 €

Acer Active Stylus ASA630 Eingabestift
Acer Active Stylus ASA630 Eingabestift

49,90 € *

Lieferzeit 14-21 Werktage.

Versand ab 6,99 €

Acer Chromebook 311 11,6" Intel Celeron / 4 GB RAM / 32 GB / Chrome OS, schwarz
Acer Chromebook 311 11,6" Intel Celeron / 4 GB RAM / 32 GB / Chrome OS, schwarz

384,70 € *

Lieferzeit 14-21 Werktage.

Versand ab 6,99 €

Acer Chromebook Spin 511 11,6" Intel Celeron / 4 GB RAM / 32 GB / Chrome OS, schwarz
Acer Chromebook Spin 511 11,6" Intel Celeron / 4 GB RAM / 32 GB / Chrome OS, schwarz

488,31 € *

Lieferzeit 14-21 Werktage.

Versand ab 6,99 €

Acer Chromebook Spin 511 11,6" Intel Celeron / 8 GB RAM / 64 GB / Chrome OS, schwarz
Acer Chromebook Spin 511 11,6" Intel Celeron / 8 GB RAM / 64 GB / Chrome OS, schwarz

544,90 € *

Lieferzeit 14-21 Werktage.

Versand ab 6,99 €

Apple iPad 10,2" WiFi + Cellular 256 GB Silber
Apple iPad 10,2" WiFi + Cellular 256 GB Silber

645,00 € *

Lieferzeit 4-6 Wochen.

Versandkostenfrei

Apple iPad 10,2" WiFi + Cellular 256 GB Space Grau
Apple iPad 10,2" WiFi + Cellular 256 GB Space Grau

637,96 € *

Lieferzeit 4-6 Wochen.

Versand ab 6,99 €

Apple iPad 10,2" WiFi + Cellular 64 GB Silber
Apple iPad 10,2" WiFi + Cellular 64 GB Silber

480,97 € *

Nur noch 5 verfügbar. Sofort versandfertig. Lieferzeit 1-2 Werktage

Versandkostenfrei

Apple iPad 10,2" WiFi + Cellular 64 GB Space Grau
Apple iPad 10,2" WiFi + Cellular 64 GB Space Grau

497,18 € *

Lieferzeit 4-6 Wochen.

Versand ab 6,99 €